WIE BEWERBE ICH MICH AN DER FAHMODA?2021-08-25T18:18:24+02:00
Fahmoda, deutsche Modeschule, Homepagefoto Modedesigner-Ausbildung, Ausbildung im Maßschneider- Handwerk, Modedesigner, Bachelor und BWL-Studium

WIE BEWERBE ICH MICH AN DER FAHMODA ?

Hier bekommen Sie Informationen zum Thema: Bewerbung an der FAHMODA. Klicken oder Tippen Sie einfach auf die Fragen. Anschließend nutzen Sie den Online Kontaktbogen für ein persönliches Gespräch.

ONLINE KONTAKTBOGEN

Gerne können wir mit Ihnen einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren und zu dem können Sie gleichzeitig unsere Akademie und unsere Ausbildungskonzepte kennen lernen.

Zulassungsvoraussetzung für eine Ausbildung an der FAHMODA ist entweder

    • Abitur,
    • Fachhochschulreife
    • oder der erweiterte Realschulabschluss.

Bei besonderem Talent und herausragender Befähigung können Ausnahmen gemacht werden.

Nein. Während der ersten 4 Semester werden die fundierten Grundlagen vermittelt.

Neben Kreativität, Neugierde und Leidenschaft für alles Textile, sollten Sie handwerklich interessiert sein.

Sie sollten Mode leben!

Jederzeit!

Ende der Bewerbungsfrist ist der 1. September 2021. (Danach können Sie anfragen, ob Plätze im Nachrückverfahren vergeben werden.)

Die Entscheidung über die Vergabe der Ausbildungs- und Studienplätze erfolgt in der Regel ein bis max. zwei Wochen nach der jeweiligen Aufnahmeprüfung.

Sie schicken uns zunächst eine schriftliche Bewerbung mit:

    • Ihrem Lebenslauf,
    • Ihren Zeugnissen
    • und mit zwei Passbildern zu.

Bei positiver Einschätzung laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch mit einem anschließenden Eignungstest vor Ort ein. Zu diesem ersten Gespräch bringen Sie auch Ihre Skizzenmappe mit. Diese sollte mindestens 10 künstlerische Arbeiten in verschiedenen Techniken enthalten. Das können Skizzen, Zeichnungen, Malereien oder auch Fotos sein

Die Einzigartigkeit des FAHMODA-Ausbildungsmodell liegt im Vier-Säulenkonzept, welches die klassische FAHMODA-Ausbildung (A) auch um drei Bachelor-Abschlüsse erweitert. Es können die Schwerpunkte „Ausland (B)“, „BWL (C)“ und „Selbständigkeit (D)“ gesetzt werden. Das Ausbildungmodell D ist einmalig, da es nicht nur kostenfrei in Bezug auf die Lehrgangsgebühren sondern zusätzlich mit einer monatlichen Zahlung von 900 EUR für den Lebensunterhalt unterstützt wird.

Die vier Ausbildungsmodelle finden Sie hier.

Nach oben